Stadt Süßen

Heidenheimer Straße 30
73079 Süßen

E-Mail info@suessen.de
Telefon 07162/96 16-0
Telefax 07162/96 16-96
Kontakt

Seitendorf bei Fulnek / Hladké Životice (Tschechien)

MährenSeitendorf bei Fulnek (tschechisch Hladké Životice) ist ein Dorf im mährisch-schlesischen Landesteil im Nordosten der heutigen Tschechischen Republik.Zentrum von Mähren war bis ins 17. Jh. die Bischofsstadt Olmütz (tschechisch Olomouc). In der Folge entwickelte sich Brünn (tschechisch Brno) zum Zentrum von Mähren. Brünn ist heute die zweitgrößte Stadt Tschechiens. Zwischen Brünn und Stuttgart besteht seit 1989 eine Städtepartnerschaft.Wenn man von Brünn über Olmütz weiter Richtung Ostrau (tschechisch Ostrava) fährt, gelangt man ca. 30 Kilometer vor Ostrau zu der Kreisstadt Neutitschein (tschechisch Nový Jicín). Die Stadt blickt ebenfalls auf eine lange Geschichte zurück und hat im Jahr 2013 das 700-jährige Stadtjubiläum gefeiert. Neutitschein und Ludwigsburg haben 2012 eine Städtepartnerschaft gegründet. Die Bezeichnung Neutitschein als ‚Perle’ Mährens ist vor allem durch den denkmalgeschützen Marktplatz begründet, bei dem sich auf strengem Grundriss farbenfrohe Renaissance-Häuser um den Platzbereich herumgruppieren. Die Umgebung von Neutitschein ist von dörflichen Siedlungsstrukturen geprägt.SeitendorfAuf dem Weg nach Fulnek liegt Seitendorf (tschechisch Hladké Životice), ein typisches Straßendorf mit ca. 1000 Einwohnern.Seitendorf wurde wahrscheinlich bereits im 13. Jahrhundert gegründet und 1324 erstmals urkundlich erwähnt. Die Entwicklung der Siedlungsstruktur erfolgte entlang der den Gamsbach begleitenden Wegen nach Fulnek. Die Integration des Baches in die dörfliche Struktur im Zusammenhang mit der offenen Vegetation und dem teilweise sehr alten Baumbestand charakterisieren das Siedlungsbild ebenso wie die Aufreihung der Gebäude und Hofanlagen entlang dieser Wege. Viele alte Gebäude sind bis heute erhalten und bezeugen die dörfliche Entwicklung. In den letzten Jahren sind wichtige Infrastrukturmaßnahmen wie beispielsweise neue Straßenverbindungen realisiert worden. Durch neue Baugebiete ändert sich derzeit auch der Charakter des Ortes. Die Kirche, die auf dem Gedenkstein abgebildet ist, gehört zu den markanten Bauwerken des Dorfes und steht in Beziehung zu anderen wichtigen Kirchenbauwerken, zum Beispiel im benachbarten Zauchtel (tschechisch Suchdol nad Odrou). Zu den berühmten Persönlichkeiten, die in dem Gebiet zwischen Neutitschein und Fulnek aufgewachsen sind, gehört David Zeisberger, der 'Apostel der Indianer', der 1735 als Missionar der Herrnhuter Brüdergemeinde nach Nordamerika ausgewandert ist. Auch in Seitendorf gab es damals ein Bethaus der Mährischen Brüder. David Zeisberger wirkte viele Jahre segensreich in der Indianermission und versuchte, die Indianer aus den zerstörerischen Kriegen herauszuhalten. Gleichzeitig war er ein bedeutender Sprachforscher, der sich der Erforschung und Überlieferung vieler Indianersprachen widmete und in Amerika bis heute berühmt ist.


Wenn Sie mehr über Seitendorf und das Kuhländchen erfahren möchten, klicken Sie bitte hier.
Zum Kuhländler-Archiv gelangen Sie hier.

Stellenausschreibung


Was erledige ich wo?


Kalender 2017

April
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30