Stadt Süßen

Heidenheimer Straße 30
73079 Süßen

E-Mail info@suessen.de
Telefon 07162/96 16-0
Telefax 07162/96 16-96
Kontakt
Sie sind hier:: Home / Stadt & Politik / Presse

Festwoche in der Kulturhalle und Sporthalle

Eine Woche voller Highlights

Foto: Alexander Schmid

Die neue Kulturhalle und Sporthalle ist eröffnet. In der Kulturhalle fanden im Rahmen der Festwoche bereits vielzählige Veranstaltungen statt, in den nächsten Wochen kann auch die Sporthalle in Betrieb genommen werden. Der erste Programmpunkt war am Freitag, 28. September die offizielle Eröffnungsfeier. Bürgermeister Marc Kersting betonte sichtlich stolz den Nutzen des neuen kulturellen Zentrums in Süßen und dankte speziell dem Team des Stadtbauamts für die großartige Leistung. Weitere Grußworte folgten. Umrahmt wurde die Eröffnungsfeier von dem Gitarren- und Flötenensemble der Kolping-Musikschule, die im Foyer die Gäste musikalisch begrüßten. Die Tanzgruppe des Schwäbischen Albvereins sorgte für eine beeindruckende Einlage, Trompeter des Musikvereins Süßen spielten unter anderem den Klassiker „When I’m sixty-four“ von den Beatles. Bevor die Gäste zum abwechslungsreichen Buffet übergingen, sang ein Zusammenschluss von Collegium Cantabile, katholischer Kirchenchor, Choristengemeinschaft und Ensemble Octav Brahms Liebesliederwalzer. Musikalisch ging es am Samstag, 29. September beim Festkonzert des Musikvereins Süßen und des Spielmannszug des TSV Süßen weiter. Der Spielmannszug eröffnete den Abend, ein Highlight waren die beiden gemeinsamen Stücke unter den Leitungen von Bernd Reichert und Peter Egl. Danach nahm der Musikverein Süßen die Bühne ein und präsentierte unter anderem das Stück „Der Magnetberg“, mit dem sie beim diesjährigen Wertungsspiel einen „hervorragenden Erfolg“ erzielten. An diesem Abend zeigte sich die exzellente Akustik der Kulturhalle. Am Sonntag, 30. September übernahmen Kinder und Jugendliche das Kommando „in, um und um die neuen Hallen herum“. Jugendhaus, Jugendbeirat, TSV Süßen, Kreisverein Leben mit Behinderungen, Stadtbücherei und Jugendfeuerwehr sorgten für ein abwechslungsreiches Programm für junge Menschen. In der Kulturhalle gab es einen Spiele- und Bücherflohmarkt sowie Spieltische, im Außenbereich gab es unter anderem einen Tischkicker, einen Rollstuhlparcours und ein Spielmobil. Zusätzlich war die Bewegungslandschaft im FITplus des TSV Süßen geöffnet und wurde sehr gut angenommen. Der neue Jugendplatz, den die Jugendlichen in Süßen aktiv mitgestaltet haben, wurde dazu offiziell eröffnet. Später sorgten die Rockband „Unsaturate“ und „Arsen“ für ein musikalisches Feuerwerk, dazu gab es Stockbrot und Würstchen. Am Dienstag, 2. Oktober gab es ordentliche Theater in der Kulturhalle. Vormittags betrat mit der Württembergischen Landesbühne das erste professionelle Theater-Ensemble die Bühne der Kulturhalle - Schauspieler und Zuschauer waren begeistert. Am Nachmittag performte die Theater-AG des Schulverbunds Süßen „Wisch und weg gemobbt“, ein sehr gut gespieltes emotionales Stück zum Thema Mobbing.  Am Mittwoch, 3. Oktober nahmen Sportbegeisterte aus Nah und Fern die neue Kulturhalle in Beschlag. Rund 470 Läufer kamen für die „TransAlb“ nach Süßen. Der AST Süßen organisierte in Zusammenarbeit mit der Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf und der Stadt Süßen das Nordic-Walking-Event. Trotz bescheidenen Wetters waren die Teilnehmer begeistert von den Streckenverläufen. Umrahmt wurde das Event von „Kreativ Percussion“ der Kolping-Musikschule unter Regie von Oliver Locherer. Sie sorgten mit ihrer beeindruckenden Performance für gute Unterhaltung vor und nach der Siegerehrung. Am Donnerstag, 4. Oktober präsentierte die Kolping-Musikschule „POPlyrix“. Dabei präsentierten Schüler zusammen mit Lehrkräften Highlights aus Pop und Rock. Auf der Bühne nahmen Solisten der Popgesangsabeteilung, die „Teachers Band“ sowie der Jugendchor Platz. In Anlehnung an die „Pop und Poesie“-Konzerte des SWR wurden zuvor Texte der Songs auf Deutsch vorgetragen. Let’s Dance hieß es am Freitag, 5. Oktober. Mit Livemusik der Geislinger Band „Velvet“ und Songs aus den 70ern und 80ern wurde die komplett ausverkaufte Kulturhalle zum Tanzsaal umfunktioniert. Die Tanzfläche war immer voll belegt, zudem sorgte das Süßener Hotelrestaurant „Zum Bäumle“ mit dem Ballcatering dafür, dass die Tänzer/innen auch kulinarisch bestens versorgt wurden. Während der Tanzpause beeindruckte die HipHop-Gruppe „SOS-Crew“ der Tanzschule Schwehr mit einer sagenhaften Performance die Gäste. Der ursprünglich geplante Tag der Vereine musste leider verschoben werden, da sich die Sportbodenfirma wiederholt nicht an Absprachen und zugesagte Termine gehalten hat. Einen krönenden Abschluss der Festwoche bildete am Sonntag, 7. Oktober der Auftritt des A-cappella-Quintett „Die Füenf“ aus Stuttgart. Sie unterhielten die Gäste in der restlos ausverkauften Kulturhalle mit der Vorpremiere ihres neuen Programms „005 im Dienste Ihrer Mayonnaise“. Mit ihrer phantastischen Show sorgten sie für eine super Stimmung, die sehr gut gesungenen Arrangements begeisterten das Publikum, das auch gerne allen Aufforderungen zum Mitsingen und -spielen nachkam. Die Festwoche ist nun vorbei, doch weitere hochkarätige Programmpunkte folgen in Kürze. Überzeugen Sie sich von unserer neuen Kulturhalle und Sporthalle und schauen Sie vorbei.

(Erstellt am 09. Oktober 2018)

Stellenausschreibung


Was erledige ich wo?


Kalender 2018