Stadt Süßen

Heidenheimer Straße 30
73079 Süßen

E-Mail info@suessen.de
Telefon 07162/96 16-0
Telefax 07162/96 16-96
Kontakt
Sie sind hier:: Home / Stadt & Politik / Presse / Johann-Georg-Fischer-Bürgermedaille an Jörg Brühl verliehen

Johann-Georg-Fischer-Bürgermedaille an Jörg Brühl verliehen

Foto: Alexander Schmid

Am Freitag, 15. Oktober 2021 wurde die höchste Auszeichnung der Stadt Süßen, die „Johann-Georg-Fischer-Bürgermedaille mit Bürgerbrief der Stadt Süßen“ an Herrn Jörg Brühl in Anerkennung seiner außergewöhnlichen Verdienste für die Stadt Süßen vergeben.

Auszug aus dem Satzungstext vom 15.12.1986: „Die Johann-Georg-Fischer-Bürgermedaille mit Bürgerbrief ist eine […] „Auszeichnung von Frauen und Männern, die sich besondere Verdienste um die Gemeinde Süßen und ihre Einwohner erworben haben. Insbesondere werden Leistungen und Verdienste auf kommunalpolitischem, wirtschaftlichem, kirchlichem, sozialem oder kulturellem Gebiet ausgezeichnet. Sie soll Dank und die Anerkennung für solche besonderen Leistungen und Verdienste öffentlich zum Ausdruck bringen. Der Begriff ‘besondere Leistungen und Verdienste‘ ist so auszulegen, dass eine Entwertung dieser Auszeichnung vermieden wird.“

Jörg Brühl ist erst die 13. Person, welche diese Auszeichnung erhalten hat. Dies spiegelt den besonderen Stellenwert der Johann-Georg-Fischer-Bürgermedaille mit Bürgerbrief der Stadt Süßen wider. In kleinem, feierlichem Rahmen und unter Einhaltung der 3G-Regeln fand die Auszeichnung in der Süßener Kulturhalle statt. Bürgermeister Marc Kersting betonte in seiner Rede, dass sich Jörg Brühl seit Jahrzehnten für den Natur-, Umwelt- und Landschaftsschutz einsetze und er sich für die Stadt Süßen und den Gemeinderat in den vergangenen Jahren als wertvoller Ratgeber zu diesen Themen erwiesen habe. Bereits in jungen Jahren war er im Schwäbischen Albverein aktiv, unter anderem als Jugendgruppenleiter und später als stellvertretender Vorsitzender. Im Laufe seiner Vereinszugehörigkeit engagierte er sich außerdem als Theaterspieler, Sänger und Gitarrist, er tanzte in der Volkstanzgruppe und ist bis heute als Wanderführer tätig. Sein „Steckenpferd“ ist jedoch der Natur- und Umweltschutz. So wird beispielsweise seit über 30 Jahren die Feuchtwiese im Gewann Kappentobel gemäht, außerdem konnte die Ortsgruppe Süßen des Schwäbischen Albvereins durch sein großes Hintergrundwissen zwei Pflege-Grundstücke erwerben.

Sein ausgeprägtes Wissen um den Natur- und Umweltschutz konnte er auch als langjähriger Naturschutzbeauftragter des Landkreises Göppingen einbringen. Ebenfalls ist Jörg Brühl fester Bestandteil der Gruppe „Umwelt“ der Lokalen Agenda Süßen. Bürgermeister Kersting stellte fest, dass Jörg Brühl deutlich auf die Auswirkungen von Baumaßnahmen auf Natur und Umwelt hinweise und dabei ein streitbarer Gesprächspartner sein könne. Und genau diese Beharrlichkeit zeichne ihn aus. Sein Sachverstand, sein praktischen Naturschutzverständnis und die direkte Art, auf Probleme hinzuweisen, hätten Jörg Brühl hohen Respekt und Anerkennung in der Stadt Süßen verschafft.

Die Vorsitzende des Schwäbischen Albvereins, Claudia Dichtl-Seufert, blickte zurück auf die langjährige Mitgliedschaft Jörg Brühls im Schwäbischen Albverein und würdigte sein langjähriges und intensives Engagement. Als passionierter Naturschützer und „wandelndes Lexikon für Fauna und Flora“ sei Jörg Brühl ein unverzichtbarer Bestandteil des Schwäbischen Albvereins.

Jörg Brühl selbst zeigte sich angesichts des vielen Lobes überwältigt. Er dankte der Stadt Süßen für diese hohe Auszeichnung und betonte in seiner Ansprache, dass mit ihm zum ersten Mal das Engagement für Natur- und Umweltschutz gewürdigt werde. Jörg Brühl zeigte auf, dass der Erhalt einer intakten Fauna und Flora bereits vor über 50 Jahren im Schwäbischen Albverein einen hohen Stellenwert hatte. Besorgt zeigte er sich über die fortschreitende Versiegelung und den Artenrückgang in den letzten Jahren und betonte, dass Naturschutz gleichzeitig Menschenschutz sei. Er dankte ebenfalls seiner Familie und den Mitgliedern des Schwäbischen Albvereins für die Unterstützung.

Die Volkstanzgruppe sowie die Musikgruppe des Schwäbischen Albvereins umrahmten den Festakt kulturell, im Anschluss an die offizielle Verleihung folgte ein geselliger Teil mit Buffet und Gesprächen.

(Erstellt am 19. Oktober 2021)

Stellenausschreibung

Was erledige ich wo?

Kalender